Die letzten Blüten sind verwelkt und der erste Frost hat den Winter eingeläutet. Die Wintervorräte wurden bereits im Herbst eingeflogen, und für unsere Neuankömmlinge geht es jetzt in die ruhigste Phase des Jahres.

Eine stille Zeit wird es aber trotzdem nicht! Um der Kälte bis in den Frühling hinein trotzen zu können, müssen sich Bienen durch Muskelzittern und enges Aneinanderkuscheln gegenseitig aufheizen, sodass selbst bei äußeren Minustemperaturen im Stock noch etwa 20 Grad herrschen. Ab jetzt verlassen unsere Bienen den Bienenstock bis zum Frühjahr nicht mehr. Auch die Königin, die ansonsten pausenlos mit Eierlegen beschäftigt ist, „geht aus der Brut“, legt also ab dem ersten Frost keine Eier mehr und geht in die wohlverdiente Winterpause.

Johannes Vesper

Lehrer-Login