Jungen und junge Männer haben vielfältige Interessen und Stärken. Geht es aber um ihre Berufswahl, entscheiden sie sich oft für Berufe wie Kfz-Mechatroniker oder Industriemechaniker – Berufe die traditionell oft von Männern gewählt werden.

An unserer Schule organisiert Herr Koller den beruflichen Schnuppertag. Beliebte Anlaufstelle für unsere Buben sind die Kindergärten in unserer Gegend. Auf dem Foto zu sehen sind Siebtklassschüler, die den Boys´Day im Kindergarten verbrachten. Ob mit Hauptschulabschluss, einer Ausbildung, dem Abi oder Studium – es gibt jede Menge Berufsfelder, in denen männliche Fachkräfte und Bezugspersonen gesucht werden und sehr erwünscht sind, z. B. im Bereich Soziales, Gesundheit, Pflege und Erziehung. Auch Berufe aus dem Dienstleistungsbereich und weitere Berufsfelder, in denen Männer unterrepräsentiert sind, können Jungen am Boys-Day kennenlernen.
Mädchen haben an diesem Tag die Möglichkeit hinter die Kulissen von technischen, handwerklichen, industriellen, naturwissenschaftlichen und IT-Berufen zu blicken und neue Berufsfelder zu entdecken.
Ein Konzept, das dringend nötig ist: „Trotz besserer Schulabschlüsse entscheiden sich Mädchen immer noch überproportional häufig für Berufsfelder oder Studienfächer, in denen ein sehr hoher Frauenanteil besteht,“ so Herr Koller. „Auch die Lehrlingsstatistik zeigt jedes Jahr wieder, dass fast die Hälfte der Mädchen auf Lehrberufe zurückgreifen wie Bürokauffrau, Einzelhandelskauffrau und Friseurin.“
Das Interesse für technische und naturwissenschaftliche Berufe ist bei den Mädchen in den letzten Jahren aber gestiegen! Zumindest ist mit dem Girls Day in Richtung Nachwuchssicherung ein kleiner Schritt getan!
Johannes Vesper

Lehrer-Login