“A spelling bee is a competition in which contestants are asked to spell a broad selection of words.” So wird auf der Internetseite Wikipedia der aus Amerika stammende “Spelling Bee” beschrieben. Hierbei handelt es sich um einen Buchstabierwettbewerb, in welchem es vor allem um Genauigkeit geht. In Amerika sind diese sogenannten „Spelling Bees“ bereits mediale Großer-eignisse, welche landesweit in Internet und Fernsehen ausgestrahlt werden.
Buchstabieren ist auch ein wichtiger Bestandteil des Englischunterrichts der Realschule, denn immer wieder werden Schüler in Situationen kommen, in welchen sie beispielsweise ihren Namen oder Ähnliches buchstabieren müssen. Und wie könnte man das Buchstabieren besser üben, als bei einem Buch-stabierwettbewerb? Alle drei 6. Klassen nahmen an diesem Wettbewerb teil. Die Vorauswahl der je fünf besten „Buchstabierer“ erfolgte bereits im Vorfeld im Rahmen des regulären Englischunterrichts.
Am 20.07.2017 war es dann endlich so weit. Die fünfzehn Besten der Schule traten in einem spannenden Wettstreit in der Schulaula gegeneinander an. In der noch relativ einfachen ersten Runde konnten die Schüler zeigen, ob sie ihren Namen fehlerfrei auf Englisch buchstabieren konnten. In einer weiteren Runde mussten englische Wörter gezogen und buchstabiert werden. In den finalen Runden, in welchen sich die wahren Könner herauskristallisierten, wur-den die zu buchstabierenden Wörter den Schülern nur noch mündlich mitge-teilt.
Am Ende konnte sich Alexander Bohm aus der Klasse 6A als bester „Buchsta-bierer“ durchsetzen. Die Plätze zwei bis fünf belegten Andreas Tzeretas (6A), Markus Maier (6A), Andreas Langwallner (6B) und Christian Schroll (6B). Der Schulleiter Herr Thoma sowie die Englischlehrer Herr Hintermayr, Herr Koch und Frau Bauer gratulierten den Gewinnern sehr herzlich.
von Christina Bauer

Lehrer-Login