Höhlenmalereien sind die ältesten uns bekannten Kunstwerke. Sie stammen aus dem letzten Abschnitt der Altsteinzeit. Die ältesten Höhlenmalereien sind mehr als 20.000 Jahre alt. Über die Bedeutung dieser Malereien wissen wir noch relativ wenig. Früher glaubte man, die Höhlenmenschen hätten Tiere abgebildet, die sie jagen wollten. Heute weiß man, dass die Künstler mit den gemalten Tieren, Menschen und Symbolen etwas ausdrücken wollten. Was jedoch genau dahinter steckt, werden wir wohl nie genau erfahren.

Gemalt haben die Menschen meist mit dem Finger oder mit selbstgemachten, einfachen Pinseln. Manchmal wurde das Farbpulver aus Holzkohle, Ton oder Lehm auch durch einen hohlen Knochen auf die nasse Felswand geblasen wie mit einer Spraydose. Andere Bilder wurden mit Steinen in die Höhlenwände geritzt. Die Künstler mussten sehr talentiert gewesen sein, da die Tiere meist extrem genau dargestellt sind, obwohl sie aus dem Gedächtnis gemalt wurden und es in den Höhlen sehr dunkel war.
Mit dem Geheimnis dieser beeindruckenden, uralten Zeichnungen setzten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5A im Kunstunterricht näher auseinander. Nachdem sie den fiktiven Höhlenforscher Hubert bei seiner Arbeit begleiten durften und dabei so einiges über Höhlenmalereien erfuhren, waren sie in der Lage, das Rätsel um die Höhle von Lascaux zu lösen. In dieser bekannten französischen Höhle finden sich zahlreiche Malereien von Tieren und Jagdszenen. Nachdem die Bilder und Motive ausführlich besprochen wurden, ging es daran ein eigenes Höhlenbild zu schaffen. Dazu wurden als erstes Skizzen angefertigt. Zudem wurde eine Gipsplatte zur möglichst realistischen Simulation der Höhlenwand gegossen. Die Skizze wurde anschließend mit Kohlestiften auf die getrockneten Gips-„Wände“ übertragen und mit Wasserfarben bemalt oder mit spitzen Steinen in die bemalten Platten geritzt. Dabei lernten die Kinder die Schwierigkeiten der Steinzeitmenschen im Ansatz kennen. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen und die Schülerinnen und Schüler der 5A waren sehr stolz auf ihre selbstgestalteten Höhlenmalereien.

C. Bauer

Lehrer-Login