Klassentreffen 800

Treffen der Abschlussklassen des Jahrgangs 1968 der Knabenrealschule Freilassing

Vor 50 Jahren begann für die Schüler der beiden Abschlussklassen des Jahrgangs 1968 der Knabenrealschule Freilassing der „Ernst des Lebens“. Ein Grund für die damaligen Schulabgänger der Klassen 10 a und 10 b, sich zu einem Nostalgierundgang durch die Räumlichkeiten der „Realschule im Rupertiwinkel“, wie sie heute bezeichnet wird, an der Kerschensteinerstraße in Freilassing zu treffen.
 
Konrektor Martin Prechtl erklärte sich bereit, die rund 30 Ehemaligen durch die Schule zu führen. Gerne und fachkompetent beantwortete er die vielen Fragen der „Oldies“ über die heutige Ausstattung der Unterrichtsräume, Unterrichtsmethoden bis hin zum Handyverbot oder die Berufschancen der jetzigen Schulabgänger. Bei einem kurzen Schulbankdrücken im Physikraum kamen wieder viele Erinnerungen an frühere Zeiten auf. Peter Berger bedankte sich bei Martin Prechtl für den informativen und kurzweiligen Rundgang durch die Realschulräume.
 
Anschließend gab es noch eine Menge Geschichten und Erinnerungen aus den Schuljahren 1964 bis 1968 im Gasthaus Zollhäusl auszutauschen, zumal nebenbei Hannes Peschl aus Laufen, als passionierter Steinsammler in unserer Umgebung bekannt, per Powerpoint alte Fotos, insbesondere vom Skilager in Saalbach oder der Abschlussfahrt in das damals noch geteilte Berlin, zeigte. Natürlich hatte er für jeden Mitschüler einen polierten Kieselstein aus der Salzach dabei, der als Erinnerung gern angenommen wurde.

Zu Beginn des Treffens war es gar nicht leicht, nach so langer Zeit seine Schulkameraden auf den ersten Blick wieder zu erkennen, berichten die „Ehemaligen“. Die Meisten hatten sich seit den „wilden 68er-Jahren“ sehr verändert - von der Haarpracht bis zum Bartwuchs oder auch dem Leibesumfang. Interessant war zu erfahren, dass so mancher Schulabgänger, der die Abschlussprüfung damals gerade noch geschafft hatte, später erst strebsam wurde und die Karriereleiter oftmals ganz nach oben kletterte. Einig war man sich auf jeden Fall, sich nach fünf Jahren wieder in Freilassing zu einem Nostalgieabend zu treffen.

Lehrer-Login