Einen Schultag der besonderen Art erlebte am 18.05.22 die Klasse 6 c mit ihren Begleitlehrkräften Frau Raab-Käppel und Herrn Daxl. Bei ihrem Ausflug ins Schülerforschungszentrum Berchtesgaden konnten die Jugendlichen zwei spannende Workshops besuchen.

Der erste Workshop von Dr. Gert Helms widmete sich dem Thema „Tiere im Bach“. Er gab den Nachwuchsforschern Gelegenheit, Lebewesen unterschiedlicher Gewässerklassen kennenzulernen. Mit einem kurzweiligen Video erwarben die Schüler zunächst eine theoretische Grundlage zu den gängigen Flussbewohnern, wie etwa verschiedenen Insektenlarven, Blutegeln und Strudelwürmern.

Deren Erkennungsmerkmale wurden sogleich in einem praktischen Hosentaschen-Bestimmungsbuch verzeichnet. Damit ausgerüstet, spazierte die Gruppe zu einem nahegelegenen Bach und suchte mit Feuereifer nach Larven, um diese dann mit Hilfe der zuvor erworbenen Kenntnisse zu bestimmen und zu bestaunen. Besonders die Eintags- und Köcherfliegenlarven wurden ausgiebig untersucht und dann wieder in die Freiheit entlassen.

Der zweite Workshop „Gestaltung von Schüsselanhängern“, der von Tammo Claassen geleitet wurde, stand ganz unter dem Motto „Kreativität trifft Technik“. Nach einer kurzen Einführung in die Vektorgrafiksoftware „Inkscape“ entwarfen die Schüler am Laptop verschiedene Schriftzüge und Formen für individuelle Schlüsselanhänger, die anschließend am Lasercutter graviert und ausgeschnitten wurden. Den Schlüsselanhänger in der persönlichen Lieblingsfarbe konnten die begeisterten Sechstklässler mit nach Hause nehmen.

Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch bot sich bei einem gemeinsamen Mittagsessen zwischen beiden Workshops. Am Ende waren sich alle einig: Eine so spannende Exkursion darf es gerne wieder geben!

Elke Raab-Käppel

Lehrer-Login