Zum Auftakt der diesjährigen Prüfungsphase stand in diesen Tagen für unsere Abschlussklassen der obligatorische Speaking-Test im Fach Englisch auf dem Stundenplan. In dieser Teilprüfung stellen sie ihre kommunikativen Kompetenzen unter Beweis.
Diese an internationalen Standards orientierte Prüfung stellt seit mehreren Jahren einen festen Bestandteil der Realschulabschlussprüfung im Fach Englisch dar. Diese wird bayernweit zentral gestellt,
"Die jährlich guten Ergebnisse im Speaking Test an der Realschule zeigen, dass die Lehrkräfte an bayerischen Realschulen mit ihrem Unterricht in die richtige Richtung steuern und unsere Schüler optimal auf eine berufliche Zukunft vorbereiten, in der kommunikative Fähigkeiten eine zentrale Rolle spielen", so das Kultusministerium. Dies bestätigen auch zahlreiche Unternehmen und Betriebe.
Im Speaking Test sollen die Schüler im Rahmen einer ca. 12-minütigen Prüfung zeigen, dass sie über sich und ihr persönliches Umfeld sprechen, Dinge beschreiben und interpretieren, sprachliche Alltagssituationen erfolgreich bewältigen und ihre Meinung klar zum Ausdruck bringen können. Die Sprechfertigkeit wird nicht nur unmittelbarer in Vorbereitung auf die Prüfung trainiert, sondern von der Jahrgangsstufe 5 an intensiv und Schritt für Schritt mit den jungen Leuten geübt.
Primäres Ziel der Realschule ist es, die Schüler optimal auf die Anforderungen der Berufswelt und der weiterführenden Schulen vorzubereiten. Im Zentrum des Fremdsprachenunterrichts an der Realschule steht die Förderung der Kommunikationsfähigkeit. Entsprechend umfasst die Abschlussprüfung im Fach Englisch sowohl die Bereiche Textverständnis und Schreiben als auch das Hörverstehen und das Sprechen.
Quelle: km.bayern.de
J. Vesper

Lehrer-Login